#BundesRad

Deutschlandweit haben sich bereits 50 Bürger*innen- bzw. Volksbegehren zum Thema Radverkehr, sogenannte Radentscheide, sowie weitere Initiativen für die Verkehrswende zum Bündnis #BundesRad zusammengeschlossen. Das Ziel: menschenfreundliche, nachhaltige  Mobilität voranzutreiben. Das Radfahren soll für alle Menschen sicher und attraktiv sein, bundesweit. Mit diesem Anliegen vertreten wir fast 950.000 Bürger*innen, die bereits mit ihrer Stimme die Bürger- bzw. Volksbegehren unterstützt haben – und es werden immer mehr. 


#KonRad22: Dein Input ist gefragt!

KonRad22

Die KonRad22 lädt alle Menschen, die sich für die Mobilitätswende engagieren, dazu ein, mit eigenem Input bei der zweiten Konferenz der Fuß- und Radentscheide dabei zu sein. Thematisch sind alle Vorschläge willkommen, die für die kommunalpolitische Verkehrswende und für Radentscheide hilfreich und wichtig sein können.


Warum hört der Radweg Einfach hier auf?

Zum fantastischen Song von Jan Böhmermann zeigt BundesRad wie Radwege im ganzen Land überall… ja, einfach aufhören. Als Radfahrerinnen kennen wir das, aber weiß es auch die Ampelkoalition, die gerade über die Eckdaten der zukünftigen Klima- und Verkehrspolitik verhandeln? Wissen die Planerinnen im ganzen Land, was für einen gefährlichen Mist sie Radinfrastruktur nennen? Und bauen?


Fraktionencheck

Wie steht die Bundespolitik zu den Forderungen von #BundesRad? Also, welche Fraktion setzt sich für eine nachhaltige, menschenfreundliche Verkehrswende ein? #BundesRad hat sich mit diesem Anliegen an alle Bundestagsfraktionen (außer der AfD) gewandt.

digitale und autonome Mobilität

Podiumsdiskussion

Im Gespräch mit den Rad- und Verkehrsexperten der Bundestagsfraktionen

Am 3. Dezember 2020 fand der erste Salon der Radentscheide digital statt. Im Gespräch mit den fahrradpolitischen Sprechern aller Bundestagsfraktionen (außer der AfD) ging es um die Fahrrad- und Verkehrspolitik in Deutschland.


Unsere Forderungen

Unsere Forderungen richten sich vorrangig an die Landes- und Bundespolitik, weil oft nur dort die nötigen Änderungen an den Rahmenbedingungen beschlossen werden können. Die Verkehrswende findet zwar lokal statt, aber viele bundesweite Gesetze und Regeln bremsen sie immer wieder aus. Das Bündnis #BundesRad will das ändern!